Indien – 07.03.2016

  1. Tag – Karauli – Ranthambore (ca. 110 km) – 07.03.2016

Heute geht es weiter zum Ranthambore-Nationalpark. Der Park gehört zu den größten Wild- und Naturschutzgebieten in ganz Nordindien und er ist einer der letzten Orte der Welt, an denen man den bengalischen Tiger noch in freier Wildbahn sehen kann. In dem Gebiet leben außerdem Leoparden, Krokodile, Schakale und zahlreiche Vogelarten, von denen Ihnen sicherlich einige vor die Linse kommen. Erleben Sie die einzigartige Tierwelt Indiens auf eine intensive Art und Weise während einer Dschungelsafari in offenen Trucks (Canter). Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, auf Entdeckungstour zu gehen!

Die Fahrt nach Ranthambore führte uns an traumhaft schönen Landschaften und kleinen Dörfern vorbei. Aus unsren Augen betrachtet, ständig neue Besonderheiten und Kuriositäten.

Nach der Ankunft im Hotel und der Mittagspause Abfahrt im offenen Geländewagen zur ersten Safari in den Nationalpark. Kurzer Check am Eingang, durch das Tor und los ging die Fahrt.

Durch die Trockenheit kahl gewordene Bäume, mit Steppengras bewachsene Flächen, an den Flussufern saftig grünes Gras. Hohe Berge, Dschungel, die Vegetation ursprünglich und sich selbst überlassen.

Rehe, Antilopen, Krokodile, Vögel…

Die Wege steinig, Schlaglöcher, eng mit teilweise steiler Böschung. Nur mit unseren umgebauten Militärfahrzeugen und wagemutigen Fahrern zu bewältigen.

Wieder geht ein ereignisreicher und aufregender Tag zu Ende.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.