Nicaragua – 26.03.2014

6. Tag – Granada – Nicaragua-See – Masaya – Granada.
Heute Vormittag besichtigen Sie die vielseitige Kolonialstadt Granada. Alle Sehenswürdigkeiten sind problemlos zu Fuß zu erreichen. Sie besuchen unter anderem die Kathedrale und das Franziskanerkloster. Granada gilt als die älteste, von den Spaniern erbaute, Stadt Zentralamerikas. Gegen Nachmittag besteigen Sie die für Granada typischen Pferdekutschen und fahren damit zum Nicaragua See. Es folgt eine spannende Bootsfahrt durch die Isletas, über 360 kleine, teils bewohnte und teils unberührte Inseln, bei der Sie zahlreiche Wasservögel beobachten können. Gegen Abend fahren Sie nach Granada, wo Sie bei Folkloretänzen ein typisches Abendessen genießen und danach in Ihr Hotel in Granada zurückkehren.

Heute um 08:30 Uhr Start zum Stadtrundgang durch Granada. Der Weg führte uns am Café Fitzgeraldo vorbei zum Franziskaner Kloster.
Nach der Klosterbesichtigung ging es zum Stadtpark dort gab es Tanzvorführungen. Danach in das Kulturhaus und in die Kathedrale.
Durch den tausend Jahre alten Markt zur merced Church über die Wendeltreppe hoch auf den Glockenturm dem besten Aussichtspunkt der Stadt.
Nach der anstrengenden Tour saßen wir in einem netten Café über den Dächern der Stadt in der Fußgängerzone.
Um 15:30 Uhr mit Pferdekutschen an den Nicaraguasee und mit dem Boot Besichtigung der tollen Insellandschaft und Natur.
Abends gab es im Hotel Folklore und leckeres vom Grill. Michael ein Mitreisender feierte seinen 50 Geburtstag – es gab Rum.



Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.