Indien – 08.03.2016

  1. Tag – Ranthambore – 08.03.2016

Am Morgen begeben Sie sich noch vor dem Frühstück erneut auf Safari im Ranthambore-Nationalpark. Der Sonnenaufgang verleiht der Landschaft mit ihren Seen und verfallenen Palästen eine bezaubernde Atmosphäre. Nachmittags bekommen Sie bei einem Spaziergang durch die nahegelegenen Dörfer, nähere Einblicke in das Leben der Einheimischen.

Noch vor dem Sonnenaufgang erneut Abfahrt zum Park. Es war kalt und der Fahrtwind in unseren offenen Fahrzeugen blies uns ins Gesicht. Die Finger wurden mit der Zeit kalt und unbeweglich. All das spielte keine Rolle. Die Bilder welche unsere Augen zu sehen bekamen entschädigten für alles. Die über dem Dunst des Morgennebels aufgehende Sonne färbte die Landschaft in warmem Gold und ihre Strahlen fielen durch die Äste und Zweige der Bäume.

Einen Bären haben wir entdeckt und eine Zeitlang begleitet. Tiger? Nein, Tiger haben wir leider nicht gesehen. Eine andere Reisegruppe die unwesentlich später im Park war hatte mehr Glück. Das Reiseerlebnis wird dadurch allerdings nicht getrübt. Die Reise war toll und der Nationalpark eine Verlängerung wert.

Bis zum Mittag verbrachten wir die Zeit in einer facettenreichen Tierwelt und unberührter Natur.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.